Das Gerät Paul ist eine Warneinrichtung für aktive Mobiltelefone. Es erzeugt ein akustisches und ein optisches Alarmsignal, falls in seiner Umgebung ein Mobiltelefon an die Basisstation der örtlichen Funkzelle sendet. Dies geschieht, ohne dass sein Benutzer es bemerkt, auch im Ruhezustand. Die Detektion eines sendenden Handys geschieht dabei auf rein passive Art, d.h. Paul selbst erzeugt keine zusätzliche Strahlung.
Der prinzipielle Aufbau besteht aus drei Einheiten. Im Empfangsteil befinden sich Antennen für die zu detektierende Handystrahlung mit nachgeschalteten Gleichrichtern und Verstärkern. Hier findet durch die konfektionierte Antennenlänge eine grobe Frequenzselektion statt. Im Anschluss folgt eine Komparator-Einheit, die es erlaubt, den Raumbereich einzustellen, in dem ein aktives Handy einen Alarm auslösen kann. Dies erfolgt durch den Vergleich der empfangenen Signalstärke mit einem einstellbaren Referenzsignal. Zuletzt werden dann die Signale einer Auswerte-Einheit zugeführt, die den Alarm dann auslöst, wenn darin die für Mobilfunkkommunikation typischen Impulswiederholungsfrequenzen nachgewiesen werden. In der vorliegenden Realisierung sind dies die Frequenzen des in Europa weit verbreiteten GSM-Standards (GSM: Global System for Mobil Communication), sodass das Gerät Handys „entdecken“ kann, die in den Netzen D1, D2 und E betrieben werden.
Eine Ortung von Handys ist nicht möglich. Aufgrund verschiedenster Raumsituationen gilt es bei der Einstellung gewisse Gegebenheiten und Einschränkungen zu beachten. Paul II. wird an 12V-Gleichspannung angeschlossen und arbeitet mit einer Leistung von ca. 1 Watt. Er verbraucht in 24 Stunden also so viel Energie wie eine Glühbirne (100 Watt) während der 10-Uhr-Pause (15 Min.) und ist somit auch umweltfreundlich.
Die technischen Daten sind hier zusammen gestellt.

Das Gerät ist in drei verschiedenen Ausführungen erhältlich:
Komplettgerät
Bastlerbausatz
Expertenbausatz


http://www.paulprojekt.de/Paulprojekt/Media/Spezifikationen.pdfKomplettgerat.htmlBastlerbausatz.htmlExpertenbausatz.htmlshapeimage_3_link_0shapeimage_3_link_1shapeimage_3_link_2shapeimage_3_link_3

Das Gerät